Apfelbaum-Praktikant-Peter-erzaehlt

Praktikant Peter schreibt & erklärt: Äpfel setzen leicht gemacht

Heute schreibt & erklärt unser Praktikant Peter (15 Jahre) Ihnen, wie man einen Säulenapfelbaum im Garten oder auf dem Balkon pflanzt.

Säulenäpfel sind besonders ideal für ihren Kleingarten, da sie sehr platzsparend und pflegeleicht sind. Beim Pflanzen müssen sie jedoch auf einige Merkmale achten, um die perfekte Ernte zu erreichen.

Der ideale Standort für Säulenäpfel ist eine sonnige-halbschattige Lage. Außerdem braucht er eine Befruchtersorte, da er sonst das gewünschte Ertragsziel nicht erreichen kann.

 

Pflanzen auf dem Balkon: Wenn Sie den Baum auf dem Balkon pflanzen wollen, braucht man einen sehr hohen Topf, da der Säulenapfel ein Pfahlwurzler ist. Pfahlwurzler heißt, dass die Wurzeln nach unten wachsen.
Zusätzlich sollte unten im Topf ein Loch sein, damit das Wasser ablaufen kann, die Pflanze nicht ertrinkt und sich keine Fäulnis im Wurzelballen bilden kann. Die Pflanze sollte einmal in der Woche gegossen werden. Ob die Pflanze Wasser braucht, erkennt man, wenn zwischen Erde und Topf eine Lücke entsteht. Im Winter reicht es, die Pflanze alle vier Wochen zu gießen.

Pflanzen im Garten: Wollen Sie den Baum aber in Ihrem Garten pflanzen, heben sie zuerst das Pflanzloch aus. Dieses sollte doppelt so groß sein wie der Ballen der Pflanze. Stellen Sie die Pflanze dort rein und schließen Sie den Rest des Loches. Die Erde muss gut angedrückt werden. Bei der Erde kann normale Pflanzenerde benutzt werden. Des Weiteren sollte man einen Gießrand lassen.

Nach dem Pflanzen muss die Pflanze gut angegossen werden. Bei der Erde kann normale Pflanzenerde benutzt werden. Sollte die Pflanze auf dem Balkon stehen, sollte sie einmal in der Woche gegossen werden. Düngen sollte man die Pflanze am besten im Frühjahr, um die Blüten- und Fruchtproduktion zu unterstützen. Die Säulenäpfel können bis zu 3 m groß werden, wobei die optimale Größe zwischen 1,5 m und 2 m liegt, da der Stamm sonst bei großem Obstertrag erdrückt werden kann. Zusätzlich müssen Sie die Seitentriebe (sie wachsen aus den Achseln der Blätter und sind genauso aufgebaut wie die Haupttriebe) auf drei Augen zurückschneiden. Auch im Winter müssen Sie sich keine Sorgen um die Pflanze machen, da sie winterfest ist.

Schauen Sie doch mal bei uns im Gartencenter oder im Onlineshop vorbei, wir bieten Ihnen viele verschiedene Sorten an.

Und am wichtigsten: Selbstgezogene und gepflückte Äpfel schmecken noch am besten.

Viel Spaß beim Gärtnern wünscht
Euch das A+S Gartenteam

1_u-Form-Apfel 4_Das-Ergebnis-des-Apfelbaums 3_das-brauche-ich-zum-pflanzen 2_Saeulenapfel

Kommentar abgeben