Mueckenplage

Quälgeist vs. Nachtschwärmer

Endlich ist der Sommer da und wir freuen wir uns über wärmende Sonnenstrahlen, luftige Kleidung, Grillpartys im Garten, ruhige Stunden auf Terrasse und Balkon – wenn da nicht diese kleinen summenden Quälgeister wären – auch ‚Mücke’ genannt.

Nach dem regnerischen Frühling und der Hochwasserkatastrophe hatten die Mückenlarven beste Voraussetzungen, um sich zu entwickeln und uns jetzt die Sommerlaune zu vermiesen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, was Ihr gegen die nervigen Insekten unternehmen könnt:

  • mückenvertreibenden Duftkerzen aufstellen
  • elektronische Insektenfänger nutzen
  • Fliegengitter an Fenster und Balkontüre anbringen
  • Blumenkästen mit Duftgeranien und Lavendel bepflanzen und und und…

Wir möchten Euch heute einmal eine interessante Variante vorstellen, die gleichermaßen zum Artenschutz beiträgt.

Artenschutz der Mücken? Natürlich nicht!

Wir denken hier an den „Nachtschwärmer“ an den „Flugkünstler und Jäger der Nacht“ – an die Fledermaus!

Bei uns in Deutschland gibt es derzeit 24 verschiedene Fledermausarten. Fledermäuse sind nachtaktiv und ihr Hauptnahrungsmittel sind Insekten, insbesondere Mücken. Fledermäuse fressen pro Nacht bis zur Hälfte ihres eigenen Gewichtes an Insekten. Ihr Quartier befindet sich je nach Fledermausart in Dachstühlen, in kleine Mauerritzen der Außenfassaden oder in Baumhöhlen.  Überall dort, wo durch eine optimale Gartengestaltung – durch bunte, duftende und nektarreiche Blütenpflanzen – reichlich Insekten vorzufinden sind, fühlen sich Fledermäuse besonders wohl!

Um der Fledermaus auch bei Euch eine geeignete Rückzugsmöglichkeit bzw. Tagesversteck zu bieten, empfehlen wir das Fledermausquartier von NEUDORFF. Das ist ein aus Holz bestehender Kasten mit witterungsbeständigem Dach. Einfach das Fledermausquartier ab vier Meter Höhe in südliche Richtung aufhängen. Dabei aber unbedingt darauf achten, dass der Anflugweg frei von Hindernissen ist. Die Fledermäuse werden Euer Herbergs-Angebot gerne annehmen und es Euch in der Nacht mit dem Verzehr von Mücken danken!

So fängt Artenschutz vor der eigenen Haustüre an!

Eine schöne und vor allem mückenfreie Sommerzeit
wünscht das A+S Gartenteam

Kommentar abgeben